Vertragsmanagement english

Eine Arbeitserklärung (SoW), die die Aktivitäten, Leistungen, Zeitplan und Preise definiert, kann ein nützlicher Anhang zum Hauptvertrag sein (dies wird oft als Zeitplan bezeichnet und sollte nicht mit einem P3-Zeitplan verwechselt werden). Eine SoW sollte überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Hauptteil des Vertrags kollidiert und der Vorrang muss klar sein. Wenn die Arbeit ungewöhnliche oder komplexe Rechtsfragen umfasst, können Vertragsanwälte erforderlich sein. Die Integration in einen automatisierten Vertragsmanagement-Service kann unzählige Arbeitsstunden freimachen und unzählige Prozesse automatisieren, die mit der Verwaltung eines Vertrags verbunden sind, wodurch ein Mehrwert für ein Unternehmen geschaffen wird. Wenn alle Parteien wie erwartet abschneiden, wird es nicht notwendig sein, auf den Vertrag zurückzugreifen, um einen Streit zu lösen, aber natürlich geraten die Beziehungen ins Wanken und die Leistung bleibt manchmal hinter den Erwartungen zurück. Für den P3-Manager kann der Vertrag zu einem Werkzeug für die Konfliktbewältigung oder genauer gesagt zur Konfliktlösung werden. Der P3-Manager sollte nicht sofort auf den “Buchstaben des Gesetzes” zurückgreifen und den vertraglichen Konflikt in der gleichen Maßweise angehen wie jede andere Form von Konflikten. Es kann mildernde Umstände geben, und die Auswirkungen der Zerschlagung der Beziehung zu einem Lieferanten müssen gegen die Vorteile einer anderen Beilegung des Streits abgewogen werden. Im Allgemeinen umfasst das Vertragsmanagement einige wichtige Phasen.

Es gibt die frühen Stadien oder pre-Award-Phase. Dies ist die ganze Arbeit, die vor der Vergabe eines Vertrags an jemanden stattfindet, sei es ein Unternehmen oder ein Mitarbeiter. Die mittlere Phase ist, wenn der Prozess vergeben wird. Dazu gehören alle Unterlagen, um das Abkommen endgültig zu machen. Drittens gibt es die Post-Award-Phase. Hier kommt viel Vertragsmanagement und Wartung ins Spiel. Das Von vielen Organisationen in den Vereinigten Staaten angewandte Business-Standard-Vertragsmanagementmodell übt in der Regel die Zuständigkeit für die folgenden Geschäftsdisziplinen aus: Verträge können von vielen Arten sein, z. B. Kaufverträge (einschließlich Leasing), Kaufverträge, Partnerschaftsverträge, Handelsabkommen und Verträge über geistiges Eigentum. Ein Vertrag ist überall dort erforderlich, wo Waren oder Dienstleistungen von externen Lieferanten bezogen werden. Dies kann lediglich die Annahme von Standardbedingungen oder die Schaffung eines Fachvertrages darstellen.

Der Ressourcenverwaltungsplan sollte die allgemeinen Bedingungen festlegen, die Verträge implementieren müssen. Wenn der Plan beispielsweise vorsieht, dass das Risiko zwischen den Parteien aufgeteilt werden sollte, muss der Vertragsbedarf die entsprechenden Zahlungsmethoden umfassen und ausgearbeitet werden, um sicherzustellen, dass das Risiko geteilt wird. Die meisten Verträge haben Endtermine, wenn die Parteien beschließen müssen, den Vertrag auslaufen zu lassen, zu verlängern oder neu auszuhandeln. Oft vergehen diese Enddaten unbemerkt, was bedeutet, dass unzählige Dollar an Einnahmen weitergegeben wurden. Zu den gängigen Handelsverträgen gehören Arbeitsbriefe, Verkaufsrechnungen, Bestellungen und Versorgungsverträge. Komplexe Verträge sind oft notwendig für Bauprojekte, Waren oder Dienstleistungen, die stark reguliert sind, Waren oder Dienstleistungen mit detaillierten technischen Spezifikationen, Abkommen über geistiges Eigentum ,,IP),Outsourcing und internationalen Handel. Die meisten größeren Verträge erfordern den effektiven Einsatz von Vertragsmanagement-Software, um die Verwaltung zwischen mehreren Parteien zu unterstützen. Die Verwendung von Vertragsmanagement-Software erleichtert die Überwachung komplexer Verträge, ohne sich ausschließlich auf Papierkram zu verlassen.

CategoriesUncategorized